Mehr Body-Positivity

Was ist schön? Merz Aesthetics® will Frauen wie Männer ermutigen, diese Frage selbstbestimmt zu beantworten. Denn Schönheit braucht vor allem eins: echte Persönlichkeit.

merz aesthetics 02 unseremarken 12
Was ist Schönheit? Eine Frage die stetig neu beantwortet werden will. Von Marilyn Monroe über Kate Moss bis hin zu Harry Styles. Jede Generation interpretiert Schönheit anders.

Schönheit ist eine Haltung

Schlagwörter wie Body Positivity, Diversity oder Positive Aging weisen zudem auf ein sich veränderndes Bewusstsein hin. Immer stärker setzt sich die Erkenntnis durch, dass Schönheit erst aus Vielfältigkeit und Individualität entsteht. Sie hat viel damit zu tun, wie liebevoll und selbstbewusst wir auf uns und unsere unverwechselbaren Merkmale blicken. Warum mögen wir, was wir mögen? Und warum empfinden wir manche Menschen attraktiver als andere? Wissenschaftliche Studien belegen, dass unser Schönheitsempfinden unbewusst abläuft. Dr. Ayse Ilkay Isik forscht auf dem Gebiet der Neuroästhetik: „Bei Untersuchungen haben wir Probanden Portraitfotos gezeigt und dabei ihre Gehirnaktivität gemessen. Bei den Gesichtern, die unsere Testpersonen als besonders anziehend empfanden, waren die Bereiche im Gehirn besonders aktiv, die für Vergnügen und Belohnung zuständig sind.“ Ein Beweis dafür, dass Schönheit wissenschaftlich messbar ist.

Wissenschaftliche Experimente belegen allerdings auch, dass nicht nur symmetrische Gesichter als besonders attraktiv empfunden werden, sondern oft auch solche, die kleine Schönheitsmakel haben. „Unregelmäßigkeiten können einem Gesicht ein interessantes Merkmal verleihen, was sie für andere Menschen sehr anziehend macht. Ausschlagend ist allerdings dabei, dass das Gesicht eine gesunde Ausstrahlung hat.“ sagt Dr. Isik.  Schönheit hat also unzählige Gesichter. Sie muss keine vorgegebenen Normen erfüllen, sondern ist eine Frage der persönlichen Haltung. Diese Botschaft unterstützt auch Merz Aesthetics®: Beauty is an attitude. #MYATTITUDE

Jetzt mehr erfahren

merz aesthetics 02 unseremarken 14

Schönheit entsteht aus Selbstbewusstsein

Attraktivität und Psyche: Dass beides miteinander zusammenhängt, haben viele Menschen sicher bereits erlebt. Denn an Tagen, an denen man sich stark und selbstbewusst fühlen, erhält man oft auch mehr Komplimente fürs Aussehen.

Attraktive Menschen strahlen meist auch Selbstbewusstsein aus. Und umgekehrt wirken selbstbewusste Menschen auch attraktiv. Schönheit hat deshalb immer auch damit zu tun, wie wohl wir uns fühlen in unserer Haut.

3 Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Lässt sich Schönheit also vielleicht sogar „lernen“? Selbstbewusstsein ist schließlich eine Eigenschaft, die sich verändern und stärken lässt. Wie das geht?

  1. Selbstreflexion: Überlege dir, wie du für dich Schönheit definierst. Wer ist schön in deinen Augen – und warum? In welchen Momenten fühlst du dich schön und genießen ein positives Körpergefühl?
  2. Stärken wahrnehmen: Die meisten Menschen neigen dazu, den Blick vor allem auf ihre Schwächen zu richten. Mache das Gegenteil und überlege dir: Was gefällt dir am besten, wenn du in den Spiegel siehst? Was hebt dich von anderen ab, was macht dich einzigartig?
  3. Schwächen akzeptieren: Wie stark fokussierst du dich auf Aspekte, die du an dir gut findest? Haben diese tatsächlich einen so großen Anteil an deiner gesamten Ausstrahlung? Hole dir auch andere Meinungen ein, denn: Oft sind es die vermeidlichen Makel, die dich in anderen Augen so besonders machen.

Ein selbstbewusster Umgang mit Schönheit

Wer sich mit ästhetischer Medizin beschäftigt, begegnet häufig dem Vorurteil, es ginge nur um standardisierte Schönheitsideale und um das Diktat der ewigen Jugend. Merz Aesthetics® verfolgt eine andere Mission: Schönheit bedeutet für uns Authentizität statt Perfektion, Haltung statt Anpassung. Denn Selbstakzeptanz und der Wunsch nach Veränderung muss sich nicht ausschließen. Wir wollen Frauen wie Männer zu einem selbstbewussten und selbstbestimmten Umgang mit ihrem Aussehen ermutigen.

merz aesthetics 02 unseremarken 13

Selfcare – mit Achtsamkeit zu mehr Selbstakzeptanz

Sich selbst lieben und sich gut um das eigene körperliche und seelische Wohlbefinden kümmern: Das ist leichter gesagt als getan. Denn viele Menschen neigen dazu, ihre eigenen Bedürfnisse nicht so wichtig zu nehmen oder womöglich noch nicht einmal zu bemerken.

Selfcare bedeutet so etwas wie Selbstfürsorge: jene Extraportion Achtsamkeit, um physische wie psychische Warnsignale rechtzeitig wahrzunehmen und entsprechend gegenzusteuern. Ein ausreichendes Maß an Selfcare trägt entscheidend dazu bei, die Belastungen des Alltags gelassen zu meistern. Selfcare macht dadurch sichtbar zufriedener. Wer in sich ruht und sich wohl fühlt im eigenen Körper, strahlt diese Body Positivity auch nach außen – ein echter Booster fürs Selbstbewusstsein!

In vier Schritten zu mehr Selbstfürsorge:

  1. Auf den eigenen Körper achten. Eine gesunde Ernährung und regelmäßiger Sport, ausreichend Schlaf und frische Luft – schon mit der Einhaltung dieses Basic-Regelwerks bist du bestens aufgestellt. Körpersignale wie Verspannungen oder Schmerzen unbedingt ernst nehmen und aktiv etwas dagegen unternehmen.
  2. Die Emotionen ordnen. Wie geht’s mir? Stelle dir diese Frage mindestens einmal täglich, eventuell sogar schriftlich. Übe Verstimmungen frühzeitig wahrzunehmen, anstatt sie hinunterzuschlucken.
  3. Schonzeiten einhalten. „Me-Time“ fest einplanen im Tagesablauf – feste Zeiten etwa für Meditation, Spaziergänge oder auch nur einen Power-Nap am Mittag. So füllst du deine inneren Akkus wieder auf.
  4. Hinaus ins Leben! Zeit für Freunde und Feiern, für Kultur und Natur: Alles, was uns innerlich bereichert, ist ein echtes Lifting für die Laune. Genieße ganz bewusst mit allen Sinnen.

Selfcare bedeutet, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse ernst zu nehmen und selbstbewusst Entscheidungen zu treffen – unabhängig davon, was andere sagen oder denken könnten. Nur du weißt, was dir und deinem Körper guttut. Nur du definierst, was Schönheit für dich bedeutet. “Jeder Mensch ist schön, und es macht mir ganz viel Spaß, das Schönste aus jedem Menschen herauszuholen”, sagt auch Dr. Sonja Sattler, Gründerin und Chefin der Rosenpark Klinik in Darmstadt, Fachklinik für Ästhetische Medizin und Plastische Chirurgie. Sich besser fühlen, besser aussehen und besser Leben: Merz Aesthetics® unterstützt dich dabei.

Verwandte Themen

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren.

Produkte & Behandlungen

Behandlungsareale

Mehr erfahren

Kampagne

#MYATTITUDE

Mehr erfahren